Sonstiges

 

 

Nach H. Frisch (2003) wie folgt definiert:
Mobilisation:
Die Mobilisation der Gelenke erfolgt durch passive, wiederholte Bewegungen, Traktion und/oder Gleitbewegungen mit geringer Geschwindigkeit und zunehmender Amplitude zur Vergrößerung, des eingeschränkten Bewegungsraumes.

Manipulation:
Die Manipulation ist eine Gelenkbehandlungstechnik, die durch Abheben der Gelenkflächen voneinander mit geringer Kraft durch Impulse von hoher Geschwindigkeit und kleiner Amplitude auf den zu mobilisierenden Gelenkpartner einwirkt, um die Bewegungssperre im Gelenk zu beseitigen.

Empirische Grundlagen haben gezeigt, dass eine sauber ausgeführte Manipulationen in vielen Fällen schneller zum Erfolg führen als Mobilisationen - und gegenüber manchen Mobilisationstechniken auch gelenkschonender ablaufen. Jeder Mobilisationshandgriff kann auch mit einem sogenannten Impuls am Bewegungsende versehen werden. Diese Behandlungsmethode, sollte jedoch erfahrenen Therapeuten vorbehalten bleiben. Ein Grundsatz könnte hier lauten, niemals in den Schmerz hinein zu manipulieren.

Folgende Gegebenheiten sprechen dagegen:
Schmerz bewirkt eine reflektorische Muskelabwehrspannung die es dem Therapeuten zum Teil unmöglich macht das Bewegungsende aufzunehmen. Findet sich also keine freie Richtung, muss von einer Manipulation abgesehen werden.               
Schmerz ist ein körpereigener Alarmruf für einen drohenden oder erfolgten Gewebeschaden.

Gerade bei solchen meist akuten Beschwerdebildern kommt die Mobilisation zum Einsatz. Sie kann dazu benutzt werden das Gelenk für die eigentliche Manipulation vorzubereiten oder sie womöglich überflüssig zu machen. Der Therapeut sollte also nicht in jedem Fall die Manipulation in Betracht ziehen, sondern abwägen können, in welcher Situation sie wirklich den größten Erfolg verspricht.

Der Therapeut wendet bei der Mobilisation nur wenig Kraft über einen gelenkspezifischen definierten Weg auf, der auch nur bis zur passiven Bewegungsgrenze gehen kann. Eine Strategie, die Patienten sicher zu würdigen wissen.

 

 
           

 

 

Praxis für Naturheilkunde Physio- und Osteopathie

Oliver Geck
Kristiansandstr. 141
48159 Münster
Kinderhaus


Tel.: 0251 - 922 60 552

Impressum