Spondylolyse

 

 

 

Die Spondylolyse ist eine Erkrankung der Wirbelsäule mit Defektbildung im Bereich der Wirbelbögen.


Die Spondylolyse kann degenerativ, entzündlich, tumorös, dysontogenetisch od. traumatisch bedingt sein.

a: Spina bifida medialis;
b: retroisthmische Spalte (selten);
c: Spondylolyse (relativ häufige Spalte im Zwischengelenkstück);
d: retrosomatische Spalte (selten)

Häufig und klinisch bedeutungsvoll sind entsprechend der obigen Abbildung die Spaltbildungen der Interartikularportion, die fast ausschließlich in den drei untersten Bewegungssegmenten der Lendenwirbelsäule lokalisiert sind:

1. Die einseitige Spondylolyse zeigt als alleiniges Zeichen einen einseitigen Spalt in der Interartikularportion.
2. Die beidseitige Spondylolyse ohne Wirbelgleiten zeigt beidseitige Spalten der Interartikularportion ohne Wirbelkörperabrutsch.
3. Bei einem kleinen Teil der beidseitigen Spondylolysen kommt es zur Spondylolisthesis = Wirbelgleiten.

Durch muskuläre und weichteilige Dekompensation gleitet der kranial der Spaltbildung gelegene Wirbelkörper mitsamt den Bogenwurzeln und den beiden oberen Wirbelgelenken nach ventral. Der Dornfortsatz und die beiden unteren Wirbelgelenke bleiben mit dem darunter liegenden Wirbel verbunden. Dieser Vorgang ereignet sich bereits im Kindes- und Jugendalter, eine Verschlechterung im Erwachsenenalter ist nur bei höhergradigen Spondylolisthesen zu erwarten.

 

Das Ausmaß der Spondylolisthesis wird nach Meyerding beurteilt. Verschiebt sich der Wirbelkörper um 1/4, dann liegt ein Schweregrad I, um 2/4, dann liegt ein Schweregrad II vor, usw.

4. Ein völliger Abrutsch des Wirbelkörpers mit fehlendem Kontakt der Wirbelkörpergrund- und -deckplatten wird als Spondyloptose bezeichnet.

Geringgradige Verschiebungen der Wirbelkörper ohne Spaltbildung sind im Rahmen der degenerativen Bandscheibenerkrankung möglich. Verschiebt sich der Wirbelkörper nach ventral, wird dies Pseudospondylolisthesis genannt. Verschiebt er sich nach dorsal, so wird dies Retrolisthesis genannt.

 

 
           

 

 

Praxis für Naturheilkunde Physio- und Osteopathie

Oliver Geck
Kristiansandstr. 141
48159 Münster
Kinderhaus


Tel.: 0251 - 922 60 552

Impressum